Der Termin 2020 steht fest:

17., 18. und 19. Juli

Tierschutz Rockt in Wildon!

 

The date has been set:

July 17th, 18th & 19th

Tierschutz Rockt in Wildon!


Das war Tierschutz Rockt 2019...

Vielen Dank an alle Helfer, Bands und Besucher!

Die gesamte Bildergalerie von Matthias Rauch gibt es hier.

 

Impressions of Tierschutz Rockt 2019...

Many thanks to all helpers, bands and visitors!

See the full picture gallery of Matthias Rauch here.



Wir freuen uns auf Dein Feedback zum Tierschutz Rockt 2019

Kommentare: 14
  • #14

    Jack Mayor (Samstag, 24 August 2019 10:36)

    Toll, mit wieviel Aufwand und Herzblut das organisiert war, Danke dafür!
    Schade, dass es (zu) viele andere Veranstaltungen im Gebiet gab, das Festival hätte sich schon allein wegen der guten Sache mehr Besucher verdient. Sonst war es echt eine super Sache! Gerne wieder �

  • #13

    Johann Erhard (Dienstag, 06 August 2019 19:31)

    Danke!
    Kritik? Naja, die einzige Kritik die ich habe betrifft nicht euch, sondern mich: Dass ich es nämlich 2017 und 2018 NICHT geschafft habe zu kommen. Dafür hat es jetzt beim dritten Anlauf geklappt.
    Habt euch wirklich viel angetan mit dieser tollen Veranstaltung, und man sieht dass Tiere und Menschen sich wohlfühlen. Die Bands waren alle super, bin aber dann nach einiger Zeit wieder gerne raus zum Camping. Bin ja auch nicht mehr 20. Gut dass ihr so viel Platz habt - kann Tier und Mensch sich aussuchen wie laut man es mag.
    Und das Essen! Habe trotz einigen Stunden am Fahrrad vermutlich 5 Kilo (vielleicht auch 10) zugenommen. Beim Chilli musste ich extra noch nachfragen ob das wirklich vegan ist - einfach sagenhaft. Also in Summe ist die Wiederholungsgefahr meinerseits sehr hoch.
    Hoffe, der Sturm hat euch letzte Woche nicht so viel Schaden gemacht wie es auf den ersten Blick ausgeschaut hat. LG aus Tirol

  • #12

    12 Stops to Simmering (Dienstag, 06 August 2019 18:00)

    Hallo ihr Lieben,
    es war uns eine Ehre in diesem Jahr zu Gast gewesen zu sein. Gerne sind wir wieder dabei. Ganz lieben Gruß an alle 2- und 4-Beiner aus Wien.

    12 Stops to Simmering

  • #11

    Michi (Sonntag, 04 August 2019 20:20)

    War grundsätzlich ein super Festival, tolle Orga-Arbeit, kleine Bühne bitte nicht weglassen, die war mega gemütlich, viel chilliger als die große.

    Ich wollte nicht nur den Tierschutz unterstützen, sondern mir auch selber ein Bild machen, wie das ganze aussieht, von wegen Festival und laute Musik und das ganze auf einem Gnadenhof mit diversen Tieren. Meiner Ansicht nach klappt das auch grundsätzlich, die Tiere machten alle einen entspannten Eindruck (so weit für mich ersichtlich) und konnten dem Lärm auch ausweichen, dennoch finde ich, dass die Musik auf der In-Door-Bühne viel zu laut war, das war schon für mich unangenehm und ich halte einiges aus. Auf der kleinen Bühne ging es doch auch, da war die Lautstärke optimal, nicht zu laut (für die Tiere) und nicht zu leise (für die Bands bzw. gewisse Musikrichtungen die leise nicht gut kommen). Bei der großen Bühen wäre es jedoch umso wichtiger gewesen, weil die Musik auf der kleinen Bühne ja ohnehin nicht in Richtung von Tieren gerichtet war, bei der großen jedoch sehr wohl.

    Das einzige das man ansonsten meiner Ansicht noch verbessern könnte, nicht so ein durcheinander von Musikrichtungen. Wenn schon unterschiedliche Richtungen, dann gegebenenfalls nach Bühnen und Tagen verteilen, sprich jeden Tag sich auf zwei Musikrichtungen (zumindest Genreverwandtes) spezialisieren und halt nach Bühnen trennen.

    Aber alles in allem war es Top! Weiter so!

    Liebe Grüße
    Michi :)

  • #10

    Michael von Vorzimmer (Mittwoch, 31 Juli 2019 10:02)

    Grundsätzlich so gut Organisiert, wie in den letzen Jahren, nur größer.

    Vorschläge für die Bühnen:
    Kleine Stage so hinstellen, dass es keine massiven Einflüsse für ruhige Bands gibt. Es ist auch für die Konsumenten unangenehm, wenn diese Musik von Stage 2 hören wollen und dann im Hintergrund volle Kanne Stage 1 dazu kommt.

    Da die Stage 2 ruhiger ist, sollten die Sitzplätze vor der Bühne sein und nicht abseits außerhalb des gemischten Bereiches, weil dort war alles recht schwammig zu hören. Das Chello war z.B. fast nicht zu hören, was wirklich schade war.

    Große Stage hat alles super gepasst.

    Was auf beiden Bühnen aufgefallen ist, dass einige immer wieder gefragt haben, "Wieviel Zeit ist noch?", oder "Geht noch eine Nummer?". Um dies zu verhindern und einen flüssigeren Ablauf zu gewährleisten, wäre eine oder zwei rote Lampen sinnvoll, die anzeigen : VORLETZTE NUMMER und LETZTE NUMMER, oder eine Zeitanzeige. Dann könnte man unnötige Kommunikation vermeiden.

    Bei der Kantine gab es zum Teil recht lange Wartezeiten, was vielleicht den einen oder andren abgehalten hat etwas zu kaufen. Aber das essen war, wie immer super und sehr gut!

    Den Eingangsbereich könnte man beim nächsten mal sichtbarer machen. Mir ist aufgefallen, das viele auch beim Seiteneingang der Stage 1 rein sind. Vielleicht hätte man hier auch einpaar Spenden lukrieren können.

    Das sind halt einpaar Sachen die mir auf- und eingefallen sind.

    Ansonsten war es super, genauso wie jedes mal. Danke nochmals an Emanuel und Glückwunsch zum stätigen Erfolg seiner Veranstaltung. Auch ein Danke an jeden einzelnen der seinen Teil dazu beigetragen hat.

    bis bald Michael

  • #9

    Resless Bones (Dienstag, 30 Juli 2019 14:48)

    Wie immer hat alles perfekt funktioniert. Danke an alle Beteiligten!!!!
    Kleines Manko: Das Licht hat im Vorjahr besser funktioniert.

  • #8

    Julius (Tormento) (Dienstag, 30 Juli 2019 12:00)

    Wir haben auf der kleinen Bühne gespielt und leider brauchten wir etwas Zeit mit dem Linecheck. Naja wir hätten auf jedem Fall noch Nummern für das nächste Jahr! Tolle Organisation (Hut ab... echt viel Arbeit und liebe zum Detail). Vorschlag: 2 Bühnen sind gut aber vielleicht stellt ihr den Truck das nächste mal in die Halle. Wenn eine Band spielt, dann kann die andere aufbauen und das Publikum bekommt auch alle Bands besser mit...

  • #7

    Bertram (Dienstag, 30 Juli 2019 11:46)

    Nur mehr die Hallenbühne als Giglocation.
    Die gegenseitige Aufmerksamkeit wird beim Publikum nicht abgezogen. Es sammeln sich mehr Leute an einem Ort. Weiters sind alle jederzeit regengeschützt.

    LG. Bertram

  • #6

    WATCH THEM FAIL (Dienstag, 30 Juli 2019 11:34)

    Wir bedanken uns für ein super organisiertes Festival, Dank an die Technik, die Organisation und sowieso alle, die in das Festival involviert waren!
    Sind gerne wieder dabei;-)
    Andi
    WATCH THEM FAIL

  • #5

    Concrete Eden (Dienstag, 30 Juli 2019 11:13)

    Perfekt organisiert! Jederzeit gerne wieder! Was mir so aufgefallen ist: der Sound auf der großen Bühne war leider alles andere als gut. Tontechnik war da zu schwach. Ansonsten war alles perfekt. Leider waren trotz der massiven Werbung, die sehr gut war, zu wenig Leute. Warum entzieht sich meiner Kenntnis. Das Thema ist super, die Location ist super, das gesamte Ambiente perfekt und für die Gute Sache wären immer wieder gerne am Start. Großes Lob an die Veranstalter und das gesamte Team!!!

  • #4

    Bungee (Dienstag, 30 Juli 2019)

    Schwer etwas darüber zu sagen, ob es besser gemacht werden kann oder nicht, wenn man als Band hinfährt, spielt und dann gleich wieder weg muss. (war weil wir bei der Anreise überraschend einen Gig für den Abend reinbekommen haben)
    Was wir mitbekommen haben ist , dass alles in Bezug auf Technik, Bühne, Sound und Linecheck bestens war!! ♥
    Alles im Allem war es wirklich gut Organisiert!! Vom Booking bis zum Gig!! Danke!!

  • #3

    Rene Brandner (Montag, 29 Juli 2019 22:20)

    Super Event, sehr nette Veranstalter

  • #2

    Back To Paradise (Montag, 29 Juli 2019 14:14)

    Erstmals dabei und das gleich als Opener am ersten Tag … Supertolles Team, großartiges Engagement, tolle Location. Organisatorisch sicher noch ausbaufähig - aber in der Dimension wars ja eine Premiere. PS: Termin 2020 im Kalender schon rot angestrichen - in der Hoffnung, dass wir wieder dabei sein dürfen !!

  • #1

    Daniel (Montag, 29 Juli 2019 12:57)

    Hallo ich habe mit meiner Band beim Tierschutz Rockt gespielt, und es war echt super. Wenn ich eines Vorschlagen dürfte: Eventuell die Vorstellung der Band vor dem Auftritt weglassen, weil viele Bands die Bandvorstellung schon im Programm eingearbeitet haben. Sonst war alles TOP�